Können Fotos lügen? - Perspektivenwechsel

 

 

 

 

 

 

 

18 Jugendliche aus 5 Nationen erarbeiteten Fotografien, die durch unterschiedliche Perspektiven verschiedene Aussagen zulassen. Einwohnerinnen  und Einwohner aus Bad Zwischenahn agierten als Statisten für die Inszenierungen der Jugendlichen, die sich auf den Weg gemacht haben, ihre Motive einzufangen.

Ein Moment – zwei Perspektiven: Durch die Auswahl von Licht, Perspektive und Ausschnitt zeigten die Jugendlichen unterschiedliche Interpretationen und Blickwinkel auf Alltägliches und Besonderes.

 

In dem Projekt konnten die Jugendlichen ihre individuellen Stärken und kreative Ideen einbringen. Der Kontakt zu Menschen aus anderen Lebenswelten wurde über den gemeinsamen Ideenaustausch, das Inszenieren und Fotografieren unmittelbar erlebt. Der Dialog zwischen Jugendlichen unterschiedlicher Kulturen wurde gefördert. Im Rahmen dieser Arbeit konnten Vorurteile revidiert und ein partnerschaftliches Miteinander erlernt werden. Der fotografische Blick auf die Welt von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen forderte alle TeilnehmerInnen auf, die eigene Sichtweise zu hinterfragen und zu relativieren. Die verschiedenen Deutungsmuster der Kunst und deren Subjektivität waren auch treibende Kraft, um im künstlerischen Dialog mit anderen Menschen Neues zu entdecken. Zusätzlich wurden der Schule und der Öffentlichkeit Anregungen für Konzeptentwicklungen für eine gelungene Inklusion durch kulturelle Bildung gegeben.

 

Eine öffentliche Kunstausstellung im Zentrum des Ortes Bad Zwischenahn hat die Jugendlichen beeindruckt und stolz gemacht. Ihr eigenes Werk wertgeschätzt zu sehen, trägt zu ihrem Selbstwertgefühl bei. Einige Jugendlichen gingen wiederholt in die Ausstellung, um Freunden und Verwandten ihre Fotografien zu zeigen. Rückmeldungen erhielten wir auch vom Leiter der Filiale der `Landessparkasse zu Oldenburg` in Bad Zwischenahn, der ein reges öffentliches Interesse an den Werken bestätigen konnte.

 

Kunstausstellung vom 5. April bis 3. Mai 2017 in der Landessparkasse zu Oldenburg, Peterstraße 28 in 26160 Bad Zwischenahn.

 

 

 

 

 

Schülerinnen und Schüler:

 

Mustafa Ahadyar, Javed  Ahmadi, Aref Alavi, Mohamad Arabzadeh, Nils Borkowski,

Enis Dukatani, Sebastian Fennen, Adrian Heilmann, Alexander Meyer, Rashid Mohammadi,

Mariglen Mullisi, Rahim  Niazi, Hozhir Omer, Melina Post, Eric Prescher, Aman Rahimi,

Ali Taheri, Celine Wachtmeister

Künstlerische Leitung: Bonnie Bartusch

 

Organisationsleitung: Edda Akkermann

 

Lehrerin: Hanna Brunkhorst

 

 

 

Kooperationspartner:

 

Berufsbildende Schulen Ammerland in Rostrup

 

Kunstausstellung in den Berufsbildenden Schulen Ammerland

 

 

Für die freundliche Förderung bedanken wir uns bei:

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SLAP - Social Land Art Project e.V.