Mitten im Leben- die Wunderkammer als Spiegelbild

 

Ausgehend von der Frage, was große und kleine Dinge unserer Welt zu sammlungswürdigen Werken macht, erkundeten 16 junge Menschen im Alter von 15-18 Jahren aus unterschiedlichen Nationen die Bedeutung von Gegenständen, deren Wertschätzung und Einordnung. Aus Fundstücken und ausgewählten Gegenständen entstanden Radierungen, die den Bezug zur eigenen Lebenswelt herstellen. Welten in Miniaturformat, die die Aneignung von Natur reflektieren, zeigen die Objekte aus Naturfundstücken. Gebrauchsgegenstände wurden in dem Museum Ammerländer Bauernhaus mit der Fotokamera aufgenommen und in Tuschezeichnungen umgesetzt.

 

 

 

Eröffnung der Ausstellung

 

Mitten im Leben- die Wunderkammer als Spiegelbild

Freitag, 22. April 2022 um 11:00 Uhr

 

im „Forum vor der Aula“ der BBS Ammerland

Elmendorfer Straße 59

26160 Bad Zwischenahn

 

Begrüßung: Wilma Eberlei (Schulleiterin BBS Ammerland)

Einführung: Sirma Kekeç

 

Schülerinnen und Schüler:

 

Mohamed Alkadi, Helin Ayaz, Adrian Bleckwehl, Jella Dannemann, Danielle Degenkolbe,

Gina-Maria Domagalla, Mustafa Fadleah, Jasmin Fickenfrerichs, Aimée Heidenreich,

Fabian Hoffmann, Ibrahim Ibrahim, Merdjan Jasharova, Alisa Mani, Sandra Perz,

Mesut Rasoli, Isabell Steinker

Lehrerinnen:

 

Ayke Niemeyer
Charlotte Schäffer
Lisa Strathmann

 

Inklusionsbegleiterin: Hilke Baumann

 

Künstlerische Leitung:

Sirma Kekeç

 

Kooperationspartner:

 

Entwicklung der Werke

 

 

 

Ausstellung

 

Radierungen

 

 

Tuschezeichnungen

 

 

Naturobjekte

 

 

Für die freundliche Förderung bedanken wir uns bei:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SLAP - Social Land Art Project e.V.